Ich biete in Krisen- und Belastungssituationen professionelle psychologische Unterstützung an

auf Ihrem Weg,

  • die problematischen Lebenssituationen zu klären
  • mögliche Muster für diese aufzuspüren
  • Lösungen zu erarbeiten
  • die eigenen Ressourcen, Kräfte und Fähigkeiten zu entdecken und zu nutzen, Veränderungen und Entwicklungsprozesse zu initiieren
  • Kompetenzen im Umgang mit Krisen und Konflikten zu entwickeln
  • die Selbstreflexion zu stärken
  • das Eigene zu entfalten
  • Beziehungen lebendig zu leben
  • Trennungen zu gestalten
  • Phasen der Trauer zu leben und
  • den Verlust in das Weiter - Leben zu integrieren lernen

Manchmal ist die Wartezeit bis zum Beginn einer kassenärztlichen Psychotherapie recht lang, das Problem und Anliegen aber akut und drängend. Ich biete auch für diese von Vornherein zeitlich begrenzte Phase Unterstützung an.

 

 

Die Grundlage meiner Arbeit stellt die Transaktionsanalyse dar,     

eine anerkannte Theorie der Persönlichkeit und der zwischenmenschlichen Kommunikation

 

Die Transaktionsanalyse hat nicht nur meine berufliche, sondern auch meine persönliche Entwicklung entscheidend geprägt. Als besonders wertvoll  bei dieser Theorie empfinde ich die tiefe Wertschätzung des Menschen und die Achtung vor seiner Geschichte und seiner eigenverantwortlichen Selbstbestimmtheit.

 

Es ist mir für die Beratung und Trauerbegleitung ein besonderes Anliegen, dass sie in offener Kommunikation und vertrauensvoller Atmosphäre auf der Basis einer tragfähigen Beziehung stattfindet. Ich verstehe mich dabei nicht als Spezialistin für Ihr Problem, sondern unterstütze Sie auf Ihrem Weg bei Ihren individuellen Entwicklungs- und Verarbeitungsschritten und stelle meine persönliche und beraterische Kompetenz wie mein Fachwissen zur Verfügung.

 

 

Organisatorisches

 

Der zeitliche Rahmen der Beratung und Trauerbegleitung wird von Ihnen bestimmt. Es kann eine aktute Krisensituation das Thema sein und innerhalb einer Sitzung bearbeitet werden; Beratung und Begleitung kann aber auch in Form mehrerer möglichst regelmäßiger Termine in relativ kurzer Zeit in Anspruch genommen werden oder aber mit einer unbestimmten Anzahl von Stunden über mehrere Monate oder auch Jahre ablaufen.

Nach einem Erstgespräch folgen zumeist im Abstand von ein bis zwei Wochen zunächst einmal fünf weitere Sitzungen. Oft kann hier schon eine Veränderung und Zufriedenheit erreicht und die Beratung oder Begleitung beendet werden. In anderen Fällen jedoch wird dann nach einem Resümee und einer Neuorientierung bezüglich Ihrer persönlichen Ziele eine längere Phase der Unterstützung angestrebt.
In alle diesen Fällen handelt es sich - von Ihrer Seite - nicht um verbindliche längerfristige Absprachen, sondern meine Klientinnen und Klienten gestaltet den Rahmen nach ihren eigenen Wünschen. Neue Termine werden so zumeist von Mal zu Mal abgemacht.

Meinen eigenen Maßstab bei der Terminierung stellen v.a. die Frage nach der psychologischen und ethischen Vertretbarkeit und eine möglichst hohe Zuverlässlichkeit, auch bezüglich Regelmäßigkeit und Engmaschigkeit, dar.